Über Uns

previous arrow
next arrow
Slider

Die Interkulturelle Begegnungsstätte, kurz IKB e.V., wurde 1999 gegründet und hat ihre Ursprünge in einer selbstverwalteten Migrant*innenselbstorganisation.

Inzwischen bietet die IKB e.V. an drei Standorten in Eimsbüttel und St. Pauli ein vielfältiges Angebot für in Hamburg lebende Migrant*innen unterschiedlicher Herkunft und Lebensrealitäten: Von Beratung über Deutschkurse bis hin zu interkulturellen Gruppenangeboten – wir machen uns stark mit und für Migrant*innen!

Die IKB e.V. wird durch einen zweiköpfigen Geschäftsführenden Vorstand vertreten. Der geschäftsführende Vorstand ist so zu besetzten, dass ihm mindestens eine weibliche Person und ein*e Migrant*in angehören. Die Arbeit des Vereins wird von einem dreiköpfigen, ehrenamtlichen Beirat begleitet. Diesem gehören mindestens zwei Personen mit Migrationsgeschichte und zwei Frauen* an.

Informieren Sie sich auf unserer Homepage über unser Beratungs- und Bildungsangebot sowie über aktuelle Veranstaltungen.